Neusinger

  • /
  • AiOrNotAi
  • /
  • #AiOrNotAi: Interpretation der Rolle der KI beim Klimawandel

Neuigkeiten

#AiOrNotAi: Interpretation der Rolle der KI beim Klimawandel

#AiOrNotAi: Interpretation der Rolle der KI beim Klimawandel

 

Im Verlauf der Geschichte ist die Wissenschaft immer wieder auf Kritik und Ablehnung gestoßen. Dies hatte verschiedene Gründe: Im Mittelalter wurde sie vor allem aufgrund religiöser Überzeugungen abgelehnt, die die Grundlage der damaligen Gesellschaft bildeten. In der Sowjetunion wurde beispielsweise die Genetik als “Klassenwissenschaft” verfolgt, da sie der Ideologie des Landes widersprach. Heutzutage können wir sicher sagen, dass die Ablehnung der Wissenschaft ein aussichtsloser Kampf ist, der in der Vergangenheit die herrschenden Regime unterstützt hat. Trotzdem hat das Problem der Interpretation der Rolle der KI-Wissenschaft im Umgang der Menschheit mit dem Klimawandel eine wissenschaftliche Grundlage und stellt ein sehr reales Dilemma dar: Kann KI mehr Nutzen als Schaden für die Umwelt bringen?



KI ist ein Werkzeug gegen den Klimawande

 

 

AI ist kein Allheilmittel im Kampf gegen den Klimawandel, sondern ein zusätzliches Werkzeug. Eine spannende Anwendungsmöglichkeit von KI besteht darin, die wissenschaftliche Forschung zu beschleunigen und somit die Entwicklung weiterer Instrumente zur Bekämpfung des Klimawandels voranzutreiben. Künstliche Intelligenz kann Wissenschaftlern dabei helfen, ihre Forschung effizienter zu gestalten, indem sie ihnen sagt, in welche Richtung sie ihre Bemühungen lenken sollten. Z.B. Anstatt dass ein Wissenschaftler unzählige mögliche Batteriechemikalien der nächsten Generation ausprobiert, kann ein gut entwickeltes KI-System ihm sagen, welche drei Chemikalien tatsächlich vielversprechend sind. Dadurch können Zeit und Kosten eingespart werden. 

 

Globale Energieeinsparung durch KI

 

 

KI kann den Energieverbrauch optimieren und Treibhausgasemissionen reduzieren, indem sie Daten analysiert und ineffiziente Bereiche identifiziert. Zum Beispiel kann KI Verkehrswege optimieren, um Minimisierung des Kraftstoffverbrauchs zu verursachen, und den Energieverbrauch in Gebäuden durch die Analyse von Sensor Data* effizient reduzieren. KI ermöglicht auch die Entwicklung intelligenter Stromnetze, um die Energieverteilung zu optimieren. Insgesamt trägt KI dazu bei, Energieeinsparpotenziale zu identifizieren und Emissionen zu reduzieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

 

*Sensor Data – ist die Ausgabe eines Geräts, das eine Art von Eingabe aus der physischen Umgebung erkennt und darauf reagiert. 

 

Paradox: CO2-Fußabdruck 

 

 

Der CO2-Fußabdruck der KI ist ein bedeutendes Anliegen, das nicht vernachlässigt werden kann. Der Prozess des Trainierens und Betreibens von KI-Modellen erfordert eine erhebliche Menge an Energie, was zu Treibhausgasemissionen führt. Laut Forschern von OpenAI hat sich die benötigte Rechenleistung für moderne KI-Modelle zwischen 2012 und 2018 alle 3,4 Monate verdoppelt. Mit der zunehmenden globalen Nachfrage nach KI-Technologie geht auch ein steigender Energieverbrauch in der KI-Industrie einher. Dies ist hauptsächlich auf den Energieverbrauch von Rechenzentren und Kommunikationsnetzen zurückzuführen. Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass das Training bestimmter beliebter KI-Modelle so viel Kohlendioxid erzeugt, was den Emissionen von 750 Hin- und Rückflügen zwischen Berlin und Palma entspricht. 

 

Anweisungen um KI-erzeugte Umweltschäden zu minimieren

 

 

Unternehmen können nachhaltige KI durch verschiedene Maßnahmen vorantreiben. Zunächst sollten sie sicherstellen, dass die Rechenzentren, in denen KI-Anwendungen gehostet werden, in der Lage sind, die hohe Rechenleistung effizient zu bewältigen und Energieverschwendung zu minimieren. Zudem sollten diese Einrichtungen mit erneuerbaren Energiequellen betrieben werden, um die Bemühungen um Energieeffizienz nicht zu konterkarieren. Unternehmen, die auf Cloud-Service-Anbieter angewiesen sind, sollten die Umweltbilanz ihres Anbieters überprüfen und sicherstellen, dass die Rechenzentren nicht mit fossilen Brennstoffen betrieben werden. Auch der Standort der Rechenzentren spielt eine wichtige Rolle für nachhaltige KI. In kühleren Klimazonen kann der Energiebedarf für die Kühlung der Hardware reduziert werden. Investitionen in Rechenzentren in Regionen mit konstant kühlem Klima, wie den nordischen Ländern, können erhebliche Energieeinsparungen ermöglichen. Durch die Umsetzung dieser Maßnahmen können Unternehmen den CO2-Fußabdruck der KI reduzieren und Nachhaltigkeit fördern.



Zusammenfassung

 

 

Umweltschäden, die durch den Einsatz und die Entwicklung verschiedener Modelle künstlicher Intelligenz entstehen, sind zweifellos vorhanden. Es ist jedoch auch schwierig, das Potenzial der KI im Kampf gegen den Klimawandel zu leugnen. Historische Beispiele belegen, dass es sinnlos ist, sich dem wissenschaftlichen Fortschritt zu widersetzen, da Versuche, diesen künstlich zu verlangsamen, stets gescheitert sind. Es ist daher notwendig, den CO2-Fußabdruck mit allen verfügbaren Mitteln zu minimieren und die Einführung erneuerbarer Energiequellen in der Industrie voranzutreiben. Vor allem ist es von großer Bedeutung, die KI als leistungsstarkes Instrument für Forschung und Projekte zu nutzen, die darauf abzielen, die aktuelle Umweltsituation zu bekämpfen und die Ressourcennutzung durch KI zu optimieren.

 

 

Quellen:

Scientific Computing World

Earth.Org

 

(JosieElias / elements.envato.com; vanitjan / elements.envato.com; tampatra / elements.envato.com; Zozulinskyi / elements.envato.com;  Prostock-studio / elements.envato.com; Prostock-studio / elements.envato.com)

 

 

Andere Nachrichten

D4A25091-86D1-41E3-9DB9-F1430698E9EA
#AiOrNotAi: Kann heute jeder Software Entwickler sein?
#AiOrNotAi: Wandel von der klassischen Programmierung hin zu anspruchsvolleren Tätigkeiten im Bereich der Softwareentwicklung und Künstlichen Intelligenz   Die Welt der Softwareentwicklung...
8B894028-7888-470F-8D4F-927E3B686845
#AiOrNotAi: Tradition trifft Innovation: Die KI-Evolution bei Siemens
#AiOrNotAi: Kein industrieller Dinosaurier, sondern ein digitaler Innovator   Im Zuge der digitalen Transformation gewinnt die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) insbesondere...
37BB1027-7BFA-4BF6-B6B7-D468D1D3C9FE
#AiOrNotAi: KI für die Qualitätssicherung
#AiOrNotAi: das Werkzeug für Testing *QA – Quality Assurance (Qualitätssicherung)   Ursprünglich waren Softwaretests durch manuelle Methoden geprägt, die sich durch ihren hohen...
Nach oben scrollen